Meisterschaft 2016/17: UDP Mainz - FCL 1:4

FCL besiegt UDP Mainz mit 4:1

Am vergangenen Sonntag ging es zu UDP Mainz, eine Mannschaft die im Vorjahr noch den Relegationsplatz erreicht. Trotzdem wollte man unbedingt drei Punkte holen um sich weiter oben festzusetzen. Dazu stand dem aus dem Urlaub zurück gekehrten Coach Thomas Kraft mit Ausnahme von Außenverteidiger Zammert die volle Auswahl zur Verfügung. So kam es Topscorer Kraft wegen mangelnder Trainingsbeteiligung auf die Bank rotierte und mit Yannick Fröder ein Neuzugang sein Startelfdebüt feierte.

Das Spiel begann wie das kuriose Spiel zwei Wochen vorher in Friesenheim geendet hatte: Zwei Mannschaften mit offenem Visier und nicht wirklich gut sortierten Abwehrreihen in der Anfangsphase. Aber während UDP zwei sehr gute Einschussmöglichkeiten verpasste, als jeweils ein Angreifer der Portugiesen frei vor Hof auftauchte, war es auf der anderen Seite der im Sturmzentrum aufgebotene Duah, der den FCL in Führung schoss. Wagner verlängerte einen Freistoß aus dem Halbfeld per Kopf (klingt komisch, ist aber so: Wagner per Kopf!) auf Duah, der den Ball am Strafraum behaupten konnte und dann in einer unnachahmlichen Bewegung aus der Drehung über den Spann rutschen ließ und der Ball senkte sich unter gütiger Hilfe des UDP-Torhüters ins Netz (7. Min.). Dann war es ein Doppelschlag, der eine deutliche Führung brachte: Zuerst war es ein Einwurf auf Zimmerman, der in den Strafraum eindrang und per Flachschuss traf und spielte Vogelsang mit einem schönen Steilpass Duah frei, der vor dem Torhüter aus halbrechter Position eiskalt ins lange Eck traf (14. und 17. Min.). Doch UDP spielte weiter munter mit, die Abwehr des FCL stand jetzt zwar besser, doch die offensivstarken Portugiesen kamen immer wieder gefährlich vor das FCL-Tor, ohne jedoch erfolgreich zu sein. Der FCL schwächte sich dann kurz vor der Pause leider selbst, als Vogelsang nach einem unnötigen Foul im Mittelfeld mit glatt rot des Feldes verwiesen wurde. Der FCL ließ sich von der nun aufkommenden Unruhe nicht beirren und konnte mit dem Pausenpfiff noch einen weiteren Treffer erzielen: Der mit nach vorne geeilte Metten brachte einen Standard per Kopf aufs Tor, Duah staubte den Abpraller des Torhüters aus kurzer Distanz ab und belohnte sich für sein überragendes Spiel mit einem Dreierpack (44. Min.). Somit ging es zwar in Unterzahl mit einer halbwegs beruhigenden 4:0 Pausenführung in die Kabine.

Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt: Der FCL beschränkte sich mit einem Mann weniger darauf sicher zu stehen und überließ den Portugiesen Ball und Spielkontrolle. Mit zwei Ausnahmen stand man jetzt allerdings sehr konzentriert und sicher. Nach gut 10 gespielten Minuten verhielt man sich jedoch ungeschickt im Zweikampf im eigenen Strafraum und der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Strafstoß, den UDP sicher verwandeln konnte (55. Min.). Nach diesem Ehrentreffer kam UDP während der gesamten zweiten Halbzeit abgesehen von ein paar Fernschüssen nur noch einmal wirklich gefährlich vor das FCL-Tor, doch Keeper Hof konnte den Flachschuss aus 10 Metern entschärfen. Auf der anderen Seite konnte man gerade über den nach 65 Minuten eingewechselten Kraft und Duah einige gefährliche Nadelstiche per Konter setzen, jedoch keinen Treffer mehr erzielen und somit endete das Spiel letztlich nicht unverdient, aber vielleicht etwas zu hoch, mit 4:1.

Fazit: Da Dienheim patzte, konnte man mit diesem Sieg die „Herbstmeisterschaft“ feiern. Mit Sicherheit ein schöner Nebenaspekt, über den man sich an diesem Tag freuen konnte. Letztlich aber total unwichtig, da in diesem Jahr nach einem spielfreien Wochenende noch 3 sehr schwere Partien gegen Klein-Winternheim, Dexheim und in Oppenheim anstehen und man sich für das bisher Erreichte noch nichts kaufen kann. Gerade jetzt gilt es nicht nachzulassen und diese Aufgaben mit voller Konzentration und Willen anzugehen, um das Jahr 2016 erfolgreich abschließen zu können und um sich für die restliche Rückrunde in 2017 eine möglichst gute Ausgangsbasis zu schaffen. Noch drei Spiele bis zur, in diesem Jahr wohlverdienten, Weihnachtsfeier. Auf geht’s.

  • /index.php/fussball/herren/94-saison-2016-17-fcl-sv-klein-winternheim-ii
  • /index.php/fussball/herren/90-saison-2016-17-sv-friesenheim-fcl