Meisterschaft 2016/17: TuS Dexheim II - FCL 0:11

Gelungener Saisonauftakt des FC Lörzweiler

Nach 6 Wochen Vorbereitung stand am gestrigen Sonntag das erste Meiterschaftsspiel der Saison 2016/17 bei der TuS Dexheim II auf dem Programm. Immer schwierig, sich selbst und den Gegner einzuschätzen – allerdings hatte man eine ordentliche Vorbereitung hingelegt und wollte dies auch im ersten Spiel auf den Platz bringen und somit den Grundstein für eine erfolgreichere Saison als die vorherige zu legen. Dazu stand Coach Thomas Kraft eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung, lediglich Innenverteidiger Kerzel war nicht mit an Bord und Neuzugang „Nana“ Duah wurde aufgrund muskulärer Probleme geschont.

Bei sommerlichen Temperaturen startete der FCL ein wenig nervös in das Spiel. Man zeigte zwar von Beginn an die reifere Spielanlage, war jedoch im Offensivspiel zu Beginn oft ein wenig überhastet oder zu ungenau. So brauchte man gut 20 Minuten um ins Spiel zu finden, ehe Kraft mit einem Versuch aus der zweiten Reihe nur den Querbalken touchierte und somit den Startschuss zu einem Offensivlauf gab. Nach einer knappen halben Stunde war es dann soweit: Zimmermann wurde gut im Zwischenraum angespielt, hatte Platz sich zu drehen und konnte Tempo aufnehmen. Ein Doppelpass mit Kraft und er war frei im Strafraum und konnte aus spitzem Winkel heraus den Ball am Torhüter vorbei ins Netz schieben (29. Min.). Dieser Treffer war der Dosenöffner und von nun an spielte der FCL mit Selbstvertrauen nach vorne. Fünf Minuten später revanchierte sich Zimmermann bei Kraft für dessen Assist und der traf aus 16 Metern flach ins Eck (34. Min.). Kurz vor der Pause schnürte eben jener Kraft, nach einem Konter aus der eigenen Hälfte von Ries bedient, nach einem Sololauf den Doppelpack (41. Min.). Wiederum nur wenige Zeigerumdrehungen später bekam Neuzugang Kirch den Ball auf links schön durchgesteckt und flankte von der Grundlinie auf den zweiten Pfosten, wo Ries aus kurzer Distanz am stark reagierenden Dexheimer Keeper noch scheiterte. Der Abpraller landete jedoch über Umwegen bei Wagner, der noch einen Gegner ins Leere laufen ließ und dann aus zwölf Metern per Flachschuss zum 4:0 Pausenstand traf (44. Min.).

Für den zweiten Durchgang nahm man sich in der Pause vor, trotz sehr warmer Temperaturen, nicht nachzulassen und weiter konsequent zu spielen. Bis auf wenige Ausnahmen setze die Mannschaft das sehr gut um und belohnte sich mit einem Kantersieg. Ries stecke auf Zimmermann durch, der aus halbrechter Position traf (53. Min.) und Trivolis traf mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumkante (55. Min.). Danach amortisierte Kraft seine neuen Fußballschuhe, in dem er noch drei weitere Treffer erzielte (59., 66., 86. Min.), Zammert bereite in seiner typischen Art ganz stark das zwischenzeitlich 9:0 vor und auch „Oldie“ Vogelsang durfte sich noch in die Riege der Torschützen eintragen (83. Min.). Die jederzeit fair geführte Partie endete somit nach 90. Minuten nicht unverdient mit 11:0 für den FC Lörzweiler.

Fazit: Ein sehr gelungener Saisonstart, bei dem man sich auch im Ergebnis für die gezeigte Leistung belohnte. Jetzt gilt es, auf der gezeigten Leistung aufzubauen und das erste Heimspiel der Saison am kommenden Sonntag um 15 Uhr gegen Oppenheim III positiv zu gestalten. Ein Gegner, mit dem man im Vorjahr seine Probleme hatte, und der die Mannschaft mit Sicherheit deutlich mehr fordern wird. Für den hohen Sieg kann man sich im nächsten Spiel nichts mehr kaufen – aber das positive Gefühl mit in eine gute Trainingswoche nehmen und am nächsten Sonntag geht es mit Vollgas wieder bei Null los. Auf geht’s.

  • /index.php/fussball/herren/76-saison-2016-17-fcl-fsv-oppenheim-iii