Meisterschaft 2017/18: SV Vitesse Mayence II - FCL 0:3

FCL startet mit Auswärtssieg dank traumhafter Freistoß-Tore
 
Am gestrigen Sonntag stand das Nachholspiel bei Vitesse Mayence II an, welches im Dezember wegen Schneefall ausfiel. Durch einiger gesperrte, verletzte und kranke Spieler stand nur ein Kader von 14 Mann zur Verfügung, der die nächsten drei Punkte einfahren sollte. So fand sich unter anderem Winterneuzugang Christian Wolf in der Startelf wieder, wo er ein überzeugendes Pflichtspieldebut feierte.

Das Spiel begann und die erste Chance der Partie hatte die Heimmannschaft aus Mainz nach 5 Minuten, die sich nach einem schnellen Gegenzug durchs Zentrum kombinierte und letztlich an Keeper Hof scheiterte, der den Winkel verkürzte und abblocken konnte. Das sollte allerdings die einzige Schrecksekunde bleiben, da Vitesse im weiteren Verlauf der Partie zwar geschickt verteidigte und immer wieder mitspielte – allerdings im kompletten Spiel zu keinem zwingenden Torabschluss mehr kam. Der FCL hingegen hatte im Spielaufbau in der ersten Hälfte immer wieder Probleme und einige Fehlpässe sorgten für fehlenden Spielfluss. Durch einige gute Umschaltaktionen hatte man durchaus gute Gelegenheiten – allerdings war wiederholt der finale Pass zu ungenau, man verfehlte das Tor oder der Vitesse-Keeper konnte klären. Somit ging es letztlich mit einem torlosen Unentschieden in die Pause.

Die zweite Hälfte begann dann allerdings vielversprechend: D. Kraft zog von links nach innen, sein Schuss wurde zwar geblockt, aber Menk konnte den Abpraller verwerten und schoss per Direktabnahme aus 20 Metern ins rechte untere Ecke ein (46. Min.). Auch in der zweiten Hälfte vergab man aus dem Spiel heraus diverse Torchancen und konnte seine Überlegenheit daher nicht wie gewünscht in Tore ummünzen, so dass das Spiel spannend blieb. Es war dann dem stark aufspielenden D. Kraft vergönnt, für die Entscheidung zu sorgen: Zuerst zimmerte er einen Freistoß aus 25 Metern in bester Roberto-Carlos Manier ins Toreck (73. Min.). Und weil das so gut klappte, dachte er sich zwei Zeigerumdrehungen später, dass er es ja auch mal mit Gefühl versuchen könnte und streichelte den Ball über die Mauer ins Tor – dieses Mal von den mitgereisten Fans auch filmisch eingefangen und hier im Beitrag verewigt.
Die restliche Partie spielte man überzeugend herunter, ohne viel zu glänzen, so dass das Spiel leistungsgerecht mit 3:0 endete.

Fazit: Der Start ins Jahr 2018 ist geglückt und jetzt heißt es weiter hart zu arbeiten, um die nächste Siegesserie zu starten. Am kommenden Freitagabend geht es direkt weiter mit dem schweren Auswärtsspiel in Oppenheim. Setzen und spielen. Auf geht’s!

  • /index.php/fussball/herren/145-meisterschaft-2017-18-fvgg-03-mombach-fcl
  • /index.php/fussball/herren/137-meisterschaft-2017-18-fcl-fc-inter-mainz