Meisterschaft 2017/18: SV Friesenheim - FCL 1:8

Der zwölfte Streich – Herren setzen Siegesserie fort

Am vergangenen Sonntag fuhr man zum Tabellenletzten nach Friesenheim, bei nasskaltem Novemberwetter auf dem dortigen Rasenplatz immer eine unangenehme Aufgabe. Während Coach Thomas Kraft seinen Astralkörper in Ägypten am Strand bräunte, stellte Interimscoach Hof die Mannschaft ein und konnte sich dank der Rückkehrer Ries, Lippert und Vogelsang sogar den Luxus gönnen, Leistungsträgern wie Herber, Metten und Schütz eine Pause zu gönnen.

Das Spiel begann mit einem Wachmacher des Interimstrainers und Torhüters in Personalunion: Hof leistete sich im Spielaufbau einen katastrophalen Fehlpass in die Füße des Gegners, einen Querpass später lag der Tabellenführer mit 0:1 hinten (5. Min.). Der FCL zeigte sich kurz geschockt, zog dann aber ein Powerplay auf und gab den Gastgebern kaum noch Raum für Entlastung, sondern startete Angriff auf Angriff auf das Tor der Heimelf, bei denen sich der Torhüter in starker Form zeigte und im Spielverlauf einige Gelegenheiten entschärfte. Ein Doppelschlag durch Zimmermann und Duah, mit einem sehenswerten Flugkopfball nach Flanke von D. Kraft, drehte bereits nach gut 20 Minuten die Partie wieder zu Gunsten des FCL (21., 22. Min.). Bereits vor der Pause stellte Ries nach schöner Kombination über rechts und Pass von Duah in die Schnittstelle mit einem Flachschuss auf 3:1 (35. Min.).

Nach der Pause dauerte es bis zur 59. Minute in der sich Menk mit einem Sololauf über den halben Platz aufmachte und das Spiel mit der Pike und dem 4:1 entschied. Danach drehte dann das Duo der letztjährigen Hinrunde nochmal so richtig auf: Der zur Pause eingewechselte M. Kraft nach Ecke seines Bruders mit einer Direktabnahme aus kurzer Distanz (74. Min.), der an diesem Tag überragende Zimmermann nach feiner Vorlage von Menk (77. Min. ) und erneut M. Kraft nach Vorlage von Zimmermann (83. Min.) stellten auf 7:1. Den Schlusspunkt setzte M. Kraft mit seinem Dreierpack, als er eine perfekte Flanke seines Bruder David (mit links!) mit einem Flugkopfball in die Maschen setzte (89. Min.).

Fazit: Nach einem kurzen Schock zu Spielbeginn eine sehr gute und konzentrierte Mannschaftsleistung. So muss es weiter gehen! Setzen und spielen! Auf geht’s.

  • /index.php/fussball/herren/137-meisterschaft-2017-18-fcl-fc-inter-mainz
  • /index.php/fussball/herren/133-meisterschaft-2017-18-fcl-fvgg-03-mombach