Meisterschaft 2017/18: FCL - FVgg 03 Mombach 2:1

FCL baut die Serie weiter aus

Am gestrigen Sonntag stand nach dem gewonnen Spitzenspiel bei livingroom Mainz für die Erste Mannschaft des FC Lörzweiler das nächste Topspiel an – mit Mombach 03 ging es gegen den nächsten direkten Konkurrenten, der bisher noch keine Saisonniederlage hinnehmen musste.

Bereits im Vorfeld der Partie holte die Zweite Mannschaft ein achtbares 1:1 Unentschieden gegen die zweite Garnitur von Mombach 03 und ließ so den Gegner weiter hinter sich (Torschütze für den FCL: Fady Magly). Somit bleibt die „1b“ immerhin seit 2 Partien ungeschlagen und holte starke 4 Punkte. Glückwunsch dazu!

Danach hieß es dann Topspiel 2.0 und der FCL konnte personell fast aus dem Vollen schöpfen: Neben B. Seiter und P. Vogelsang (beide Trainingsrückstand) musste Coach Kraft allerdings noch auf den zuletzt formstarken Calabrese verzichten, für den Trivolis in die Startelf rückte. Ansonsten begann die gleiche Elf, die in der Woche zuvor eine starke Partie ablieferte.

Der FCL begann selbstbewusst und war offensiv direkt gut in der Partie. Menk marschierte nach 5 Minuten durch das Mittelfeld und konnte an der Strafraumgrenze nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß brachte Kraft direkt aufs Tor, der Mombacher Torhüter konnte den noch abgefälschten Ball mit einem starken Reflex mit dem Fuß parieren. Nach einer guten Viertelstunde war es dann soweit: Ein Diagonallball von M. Kraft fand den durchstartenden Schütz, der an der Grundlinie seinen Gegenspieler ins Kino schickte und den Ball in den Fünfmeterraum brachte, wo Herber im Gewühl den Ball über die Linie brachte (17. Min.). Im Anschluss entwickelte sich eine intensive Partie – der Schiedsrichter ließ viel laufen und hielt sich mit gelben Karten zurück, was in diversen grenzwertig geführten Zweikämpfen mündete. Auf beiden Seiten wurde je einmal Elfmeter gefordert, in beiden Fällen entschied er sich auch hier weiterspielen zu lassen. Während die Gäste zumeist nur nach Standards gefährlich vor das FCL-Tor kamen, vergab der FCL offensiv beste Möglichkeiten die Führung auszubauen. Schütz scheitere zwei Mal am prächtig reagierenden Mombacher Keeper und D. Kraft verfehlte nach starkem Pass seines Bruders das lange Eck aus halblinker Position leider knapp. Nach 40. Minuten war es dann wiederum der in der ersten Hälfte sehr starke Herber, der rechts einen Gegenspieler vernaschte und den Ball hart vors Tor brachte, wo der Mombacher Schlussmann den Ball nur abprallen lassen konnte. Im Stile eines Mittelstürmer war Duah zur Stelle und schob zu seinem Saisontor Nr. 15 locker ein (40 Min.). Im Anschluss dann die beste und einzige Mombacher Gelegenheit der ersten Hälfte, doch noch einer Direktabnahme im Anschluss an einen Eckball war Hof mit einer Flugeinlage für die Galerie und das zahlende Publikum zur Stelle. Somit ging es mit einem hochverdienten 2:0 in die Pause.

Nach dem Pausentee stellte sich der erwartete Sturmlauf der Gäste ein. Einzig schaffte es der FCL jetzt fast gar nicht mehr für entlastende Konter zu sorgen oder den Ball über längere Phasen in den eigenen Reihen zu halten. Viele Standards und Eckbälle sorgten für stete Gefahr, ohne das Mombach wirklich ernsthaft zum Abschluss kam, da die FCL Defensive um J. Vogelsang, Metten und Zammert in der letzten Linie stets aufmerksam war. Nach gut 65. Minuten kam dann doch ein letzter Pass der Gäste im Zentrum durch, so dass ein Mombacher Stürmer frei vor FCL-Schlussmann Hof auftauchte und direkt aus 13 Metern abschloss, am stark reagierenden Keeper jedoch scheiterte, da dieser rechtzeitig ins untere Eck abgetaucht war. Kurz darauf war die Defensive dann allerdings doch geschlagen: Eine gut getimte Flanke von der linken Angriffseite konnte nicht verhindert werden und im Zentrum war der Gästestürmer aus kurzer Distanz mit dem Kopf erfolgreich (73. Min.). Somit entwickelte sich eine spannende und teils hitzige Schlussphase. Die beste Konterchance auf Seiten des FCL vergab D. Kraft, als er am abermals stark parierenden Gästekeeper scheiterte. Defensiv warf der FCL jedoch alles hinein und verteidigte an diesem Tag mit Mann und Maus die Führung, so dass Mombach schließlich zu keinen zwingenden Torabschlüssen mehr kam und man am Ende glücklich, aber aufgrund der Mehrzahl an guten Torchancen, nicht unverdient den Sieg unter Dach und Fach brachte.

Fazit: Eine extrem starke erste Halbzeit sorgte für den elften Sieg im elften Spiel. Allerdings geriet man in einer schwachen ersten Halbzeit gegen einen dann stark auftretenden Gegner stark unter Druck und musste somit bis zum Ende zittern. Am Ende des Tages ist das aber egal, denn zwei Siegen aus den Duellen mit den direkten Konkurrenten stehen unter dem Strich zu Buche, und dazu noch eine überragende Serie. Das hat sich die Mannschaft hart erarbeitet und jetzt gilt es weiter fokussiert und konzentriert zu arbeiten, da jeder Gegner „nichts zu verlieren“ hat und das erste Team sein will, was die Serie reißen lässt und Punkte holt gegen den Spitzenreiter. Daher weiter Vollgas geben. Setzen und spielen! Auf geht’s!

  • /index.php/fussball/herren/135-meisterschaft-2017-18-sv-friesenheim-fcl
  • /index.php/fussball/herren/131-meisterschaft-2017-18-fc-livingroom-mainz-fcl