Meisterschaft 2017/18: FC Schwabsburg II - FCL 1:9

FCL I bleibt in der Erfolgsspur

Am vergangenen Sonntag war die erste Mannschaft der Fußball-Herren zu Gast bei Schwabsburg II. Trotz vieler abwesender Spieler (Calabrese, Jantz, Seiter, P. Vogelsang, Zimmermann) trat man mit einer schlagkräftigen Truppe zum Auswärtsspiel an und Coach Thomas Kraft hatte die Qual der Wahl: So rotierten im Vergleich zur Vorwoche Ries und Lippert in die erste Elf.

Von Beginn an entwickelte sich ein einseitiges Spiel: Während Schwabsburg in Halbzeit Eins zumeist nur mit langen Bällen operierte und gegen eine sicher stehende Defensive um J. Vogelsang und Metten nur einen Torschuss abgeben konnte, erspielte man sich offensiv eine Reihe guter Möglichkeiten. Gerade über den sehr agilen Herber kam der FCL immer wieder gefährlich vors Tor. Einzig fehlende Konsequenz und zu häufiges Spiel durch die Mitte sorgten dafür, dass in Halbzeit Eins nicht mehr Tore fielen als das 3:0 zur Halbzeitpause. Bereits in Minute 2 sorgte Nico Schütz für die Führung, als er seinen eigenen „Rebound“ von der Latte nochmals per Direktabnahme verwertete. Danach dauerte es eine halbe Stunde bis sich erneut Schütz, von Ries bedient, im Strafraum fein durchsetzte und aus spitzem Winkel sein zweites Tor erzielte (32. Min.). Kurz darauf belohnte sich D. Kraft für eine sehr starke Leistung, als er nach einem guten Angriff über die rechte Seite den Querpass von Herber verwertete (38. Min.) und somit für den Halbzeitstand sorgte.

Nach der Pause blieb der FCL spielbestimmend und Schütz schnürte mit einem nicht unhaltbaren Schuss aus 18 Metern seinen verdienten Dreierpack. Nach einem Foul an Menk im Strafraum trotzte dieser dem Sprichwort, dass der Gefoulte nicht selbst schießen solle und erhöhte per Foulelfmeter auf 5:0 (62. Min.). Danach war „Nana-Time“ in Schwabsburg und auch Duah schnürte seinen Dreierpack mit einem schönen Kopfballtreffer (67. Min.) und zwei Mal per Fuß aus kurzer Distanz jeweils nach einer Zammert-Vorlage von der linken Angriffseite (69., 88. Min.). Zwischen diesen beiden Treffern nahm sich die FCL Defensive eine kurze Auszeit und ermöglichte Schwabsburg den Ehrentreffer zum 1:7 (71. Min.), was Zammert allerdings postwendend mit einem starken Solo inklusive Strahl ins Kreuzeck beantwortete (73. Min.). Somit endete eine zumeist von beiden Mannschaften sehr fair geführte Partie am Ende verdient mit einem 9:1 Auswärtssieg für den FCL I, der sich damit vorerst in der Spitzengruppe festsetzt.

Am kommenden Sonntag steht wieder ein „Heimspiel“ in Nackenheim an, in dem man die ebenfalls mit drei Siegen gestartete Mannschaft des FSV Oppenheim III zu Gast haben wird (03.09., 15:00 Uhr). Im Vorfeld der Partie empfängt die zweite Mannschaft die hoch gehandelte Truppe des TSV Zornheim II (12:30 Uhr). Über zahlreiche Unterstützung würden sich die Mannschaften wie immer sehr freuen. Auf geht’s.

  • /index.php/fussball/herren/121-saison-2017-18-fcl-fsv-oppenheim-ii
  • /index.php/fussball/herren/117-saison-2017-18-fcl-vitesse-mayence-ii