Pokal 2016/17: TuS Dexheim - FCL 0:2

Erkämpfter 2:0-Auftaktsieg im Rheinhessen-Pokal gegen TuS Dexheim

Am Sonntag, den 04. September, ging es zum Saisonauftakt im Rheinhessen-Pokal nach Dexheim. Ziel war es, die Mannschaft aus der Bezirksliga Rheinhessen zu besiegen und in die zweite Pokalrunde einzuziehen. Nachdem das letzte Testspiel gegen Nußbaum bereits drei Wochen zurücklag und verloren ging, dann aber gute Trainingswochen folgten, wusste man nicht, wo die Mannschaft steht, und so galt es, alles reinzuwerfen und sich über vollen Einsatz und Siegeswillen in das Spiel reinzukämpfen.

Trotz dieses Vorhabens fand man schwer ins Spiel und war in den Zweikämpfen nicht präsent. Die Gegner waren stets einen Schritt schneller und konnten große Teile der ersten Halbzeit kontrollieren. Dennoch gab es auf beiden Seiten gute Torchancen, die aber entweder vergeben oder abgewehrt wurden. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit. Das Unentschieden ging zu diesem Zeitpunkt wegen der gleichen Chancenverteilung in Ordnung, es hätten aber auch schon Tore auf beiden Seiten fallen können.

In der Halbzeit nahm man sich vor, das zögerliche Anlaufen abzustellen und mehr Zweikampfpräsenz zu zeigen. Die Korrekturen haben gewirkt und so konnte man in der zweiten Halbzeit das Spiel weitestgehend kontrollieren. In der 55. Minute wurde Schirin Paulus für Janina Schiffer eingewechselt, die auch fünf Minuten später nach schöner Vorarbeit von Anna Kohn zum 1:0 einschießen konnte. Von da an hatte man das Spiel im Griff und konnte Dank eines Kaders von 17 Spielerinnen gezielt wechseln: Franzi Bär kam rechts hinten für Anne Weitzel (73.) und Manuela Nothacker ersetzte Anna Kohn im Sturm (82.). In der 86. Minute konnte Spielführerin Marlen Hassinger durch einen Handelfmeter auf 2:0 erhöhen. Die letzten zwanzig Minuten kam dennoch noch einmal Hektik ins Spiel, da man auch einige Freistöße in Strafraumnähe und Ecken verursachte und Dexheim noch einmal zu drei guten Chancen kam, die aber alle abgewehrt wurden. So ging man am Ende als verdienter Sieger vom Platz.

Auf der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit kann man aufbauen. Jetzt gilt es, die Zweikampfhärte weiter auszubauen und an die Leistungen am Ende der Rückrunde anzuknüpfen, in der man eben durch aggressives und aufmerksames Verteidigen erfolgreich gespielt hat.

Am nächsten Sonntag, den 11.09. um 18:00, steht das erste Meisterschaftsspiel in Worms gegen die zweite Mannschaft der Wormatia an.

Es spielten:
Anna Heidgen (1) – Nadine Brejcha (16), Vivien Schwalbe (10), Theresa Zimmermann (4), Anne Weitzel (5) (ab 73. Franzi Bär (3)) – Ann Kathrin Wilhelm (2), Marlen Hassinger (7), Melanie Damm (8), Carmen Lorenz (13) – Anna Kohn (9) (ab 82. Manuela Nothacker (15)), Janina Schiffer (14) (ab 55. Schirin Paulus (12))

Bank:
Lisa Wagner (27), Franzi Bär (3), Megan Bennek (6), Gloria Keßler (11), Schirin Paulus (12), Manuela Nothacker (15)

  • /index.php/fussball/damenfussball/104-meisterschaft-2016-17-fcl-sportfreunde-dienheim