Meisterschaft 2017/18: FV Flonheim - FCL 4:1

Unnötige Niederlage der FCL-Frauen gegen Flonheim

Am vergangenen Sonntag musste man eine unnötige, aber letztlich absolut verdiente 1:4-Niederlage gegen den Liganeuling FV Flonheim hinnehmen. Die bisherigen Spielergebnisse der Flonheimer ließen wenig Rückschluss auf deren spielerische Leistung zu – es gab bisher sowohl deutliche Siege als auch hohe Niederlagen.

Unabhängig vom Gegner musste man selbst mit voller Konzentration und Intensität ins Spiel gehen, um Zählbares mitnehmen zu können. Tatsächlich gelang dies zu Beginn auch und man konnte bereits in der 3. Minute nach einer schönen Kombination durch Janina Schiffer in Führung gehen. Zwar fiel der Ausgleichstreffer postwendend nach einem unnötigen Abwehrfehler (5.), doch konnte man die gegnerische Abwehr zunächst vermehrt beschäftigen und unter Druck setzen. Aus einem nicht erklärbaren Grund verlor man zur Mitte der ersten Halbzeit durch einfache Fehler zunehmend die Kontrolle über das Spiel und ließ gute Angriffe und Torchancen zu. Bis zur Halbzeit blieb man dennoch ohne weiteres Gegentor. Trotz System-Umstellung in der Halbzeitpause kam man nicht mehr in Tritt und kassierte 3 weitere Tore in der zweiten Halbzeit (52., 72., 90.), sodass das Spiel letztlich mit 4:1 verloren ging. Die Tore waren vom Gegner allesamt schön herausgespielt und souverän erzielt. Zudem gab es noch einen Elfmeter für Flonheim, der aber nicht verwandelt werden konnte.

Die Auswärts-Niederlage tut weh, ist aber letztlich verdient: Die erste halbe Stunde war vielversprechend und hat auf einen anderen Spielverlauf hoffen lassen, bis es zum Bruch im Spiel kam, von dem man sich nicht mehr erholen konnte. Spielerisch war dies ab diesem Zeitpunkt eine enttäuschende Leistung, auch wenn der Wille, Räume zuzulaufen und den Zweikampf anzunehmen, nicht abzusprechen ist. An diesem Tag waren die Gegnerinnen immer einen Schritt schneller und bissiger.

In der nächsten Woche gilt es, dieses Spiel abzuhaken und wieder an die gute Leistung der Vorwoche gegen Wörrstadt anzuknüpfen: am Sonntag, 11:30 Uhr, geht es zum SV Bretzenheim 12 II (Mainz).

Es spielten:
Anna Heidgen – Anne Weitzel (ab 78. Eileen Kattler), Vivien Schwalbe, Theresa Zimmermann – Megan Bennek, Marlen Hassinger, Franzi Bär (ab 46. Laura Kahlert), Carmen Lorenz (ab 66. Manuela Nothacker) – Janina Schiffer, Anna Kohn, Schirin Paulus

Bank:
Laura Kahlert, Eileen Kattler, Manuela Nothacker

  • /index.php/fussball/damenfussball/123-meisterschaft-2017-18-sv-bretzenheim-ii-fcl
  • /index.php/fussball/damenfussball/120-meisterschaft-2017-18-tus-woerrstadt-ii-fcl