Meisterschaft 2016/17: FCL - Sportfreunde Dienheim 1:0

Frauen fahren mit 1:0 gegen Dienheim den ersten Saisonsieg ein

Nachdem man letzte Woche den Rückrundenauftakt gegen Worms schon mit 1:1 erfolgreich gestalten konnte, sich letztlich aber doch über vergebene Torchancen ärgern musste, konnte man heute durch eine erneut sehr starke kämpferische Leistung endlich drei Punkte holen.

Durch die Abwesenheit von Carmen Lorenz musste Trainer Stefan Marschall umstellen: Schirin Paulus rückte ins rechte Mittelfeld und Anna Kohn spielte dafür wieder im Sturmzentrum, nachdem sie in der Vorwoche Franzi Bär im defensiven Mittelfeld vertreten hatte, die nun wieder in die Mannschaft zurückkehrte.

Von Beginn an entwickelte sich ein von beiden Seiten intensiv geführtes Spiel. Keine Mannschaft scheute sich – jedoch alles in allem beiderseits fair – die Zweikämpfe anzunehmen. Durch zudem gutes Stellungsspiel machte man es Dienheim schwer, zu Chancen zu kommen. Häufig konnten sie nur durch Standards oder aus der Ferne zum Abschluss kommen, was zunächst aber keine zwingenden Torchancen mit sich brachte. In der ersten Halbzeit gelang es Dienheim nur ein Mal, den Ball gefährlich vors Tor zu bringen, jedoch wurde auch diese Chance vereitelt. Man selbst hatte in der ersten Halbzeit die Möglichkeit, in Führung zu gehen, aber Janina Schiffer scheiterte mit der besten Chance an der Torfrau.

In der zweiten Halbzeit wollte man an die überzeugende Leistung anknüpfen und man war sich bewusst, dass ein Unentschieden oder Sieg nur über eine starke Willensleistung erreicht werden konnte. Nach einer kleinen Schwächephase, in der das Spiel zu Gunsten Dienheims zu kippen drohte, fing man sich wieder und war wieder präsenter in den Zweikämpfen. Dennoch gelang es Dienheim häufiger, den Ball vor dem Strafraum laufen zu lassen. Neben ein paar Fernschüssen, die leicht zu entschärfen waren oder am Tor vorbeigingen, kam Dienheim noch einmal gefährlich vor das Tor: Die Stürmerin kam aus 16 Metern frei zum Schuss, Torfrau Anna Heidgen konnte mit einer guten Reaktion aber noch zur Ecke klären. Ein paar Minuten später hatte man selbst auf der Gegenseite mehr Glück: In der 83. Minute erkämpfte Schirin Paulus an der Seitenauslinie auf Höhe des gegnerischen Strafraums den Ball und passte zu Megan Bennek im Strafraum. Trotz dreier Gegenspieler bewahrte sie Ruhe und leitete nach außen auf Marlen Hassinger weiter, die die Torfrau überwinden konnte. Dienheim lief im Anschluss noch einmal mit aller Macht an und kam auch, nachdem der Schiedsrichter schon über vier Minuten hatte nachspielen lassen, zu einer Ecke, die jedoch geklärt werden konnte.

Nach dem Schlusspfiff waren Erleichterung und Freude über den ersten Saisonsieg zu spüren. Auch wenn man gegen eine Mannschaft wie Dienheim nicht alles verteidigen kann, hat heute erneut die Leistung gestimmt: Im taktischen wie kämpferischen Bereich war dies eine hervorragende Mannschaftsleistung, die letztlich mit einem Sieg belohnt wurde, weil man nie aufgesteckt und vor dem eigenen wie gegnerischen Tor immer nachgesetzt hat.

Mit vier Punkten aus den letzten zwei Spielen ist man zwar immer noch Tabellenletzter, jedoch punktgleich mit Ober Olm, dem direkten Konkurrenten gegen den Abstieg. Am kommenden Sonntag empfängt man im dritten Heimspiel in Folge den FC Marnheim II (Anstoß 17:30 Uhr). Die Frauenmannschaft freut sich über Unterstützung! 

Es spielten:
Anna Heidgen – Anne Weitzel, Vivien Schwalbe, Theresa Zimmermann – Marlen Hassinger, Franzi Bär, Megan Bennek, Melanie Damm, Schirin Paulus – Janina Schiffer, Anna Kohn (ab 78. Gloria Kessler)

Auswechselspieler
Angela Prangemeier, Gloria Kessler

  • /index.php/fussball/damenfussball/105-meisterschaft-2016-17-fcl-fc-marnheim-ii
  • /index.php/fussball/damenfussball/80-pokal-frauen-2016-17-tus-dexheim-fcl